Ford Media Center

Treibstoffsparende Fahrweise und effiziente Motoren: Drei neue Spritspar-Rekorde beim Ford Fiesta und Ford Ranger

  • Vielfahrer aus Grossbritannien und Norwegen erreichten dank umweltfreundlichen Fahrtechniken drei Spritspar-Rekorde mit dem Ford Fiesta und dem Ford Ranger
  • Ford Fiesta-Modelle mit 1,0-Liter EcoBoost-Benzin- und 1,5-Liter-TDCi-Dieselmotor setzten beim britischen MPG-Marathon neue Massstäbe in puncto Treibstoffeffizienz
  • Ford Ranger fährt auf einer Strecke von insgesamt 1.616 Kilometer mit einer einzigen Tankfüllung durch Norwegen, Schweden und Finnland
  • Ford hat den Fahrern mit Tipps dabei geholfen, die offiziellen Verbrauchswerte des Ford Fiesta um ein Drittel zu unterbieten

Der neue Ford Fiesta und der Ford Ranger haben drei neue Spritspar-Rekorde aufgestellt, alleine zwei neue Rekorde verbuchte der Ford Fiesta beim jährlich in Grossbritannien stattfindenden MPG-Marathon. Angetrieben von einem 1,5-Liter-TDCi-Dieselmotor mit 88 kW (120 PS) und mit dem Journalisten Paul Clifton sowie dem Ingenieur Ian McKean an Bord, gewann die Fliessheckvariante des Ford Fiesta den Titel des MPG-Marathon-Gesamtsiegers mit einem Durchschnittsverbrauch von 2,3 l/100 km auf einer Strecke von 570 Kilometern – dies stellt eine 12-prozentige Verbesserung gegenüber dem bisherigen Rekord dar und eine 34-prozentige Verbesserung gegenüber dem offiziell angegebenen Verbrauchswert des Fahrzeugs*. Und in Verbindung mit dem mehrfach preisgekröntem 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor mit 92 kW (125 PS) erzielte der Ford Fiesta einen durchschnittlichen Treibstoffverbrauch von 2,9 l/100 km. Im Fahrzeug befand sich das ehemalige Ford-Rallye-Team, bestehend aus Andy Dawson und Andrew Marriott. Dank seines besonders niedrigen Treibstoffverbrauchs wurde der Ford Fiesta zum Champion in der Klasse der Benziner gekürt. Seine Verbrauchswerte stellen eine 14-prozentige Verbesserung gegenüber dem bisherigen Rekord dar und eine 33-prozentige Verbesserung gegenüber dem offiziell angegebenen Verbrauchswert dieses Modells*.

„Die Maximierung der Treibstoffeffizienz beim neuen Ford Fiesta spart nicht nur Geld, sondern sorgt dank der brillanten Lenkung und der exzellenten Federung auch für Fahrspass“, sagte Andy Dawson. „Weniger Treibstoffverbrauch bedeutet überdies weniger Emissionen und damit weniger Umweltbelastung“.

Sparsame Fahrtechniken für Langstrecken erhöhten die Effizienz, so konnten die offiziellen Verbrauchswerte der entsprechenden Fiesta-Modelle um ein Drittel unterboten werden – dies entspricht 14 zusätzlichen Litern beim Betanken des 42-Liter-Treibstofftanks beim neuen Fiesta.

6 Tipps von Ford für Treibstoffsparendes „Eco-Driving“:

  • Pflegen Sie Ihr Auto und überprüfen Sie regelmässig den Ölstand. Korrekt gewartete 

      Fahrzeuge arbeiten effizienter

  • Prüfen Sie monatlich den Reifendruck. Reifen mit zu wenig Luft können den 

      Treibstoffverbrauch um bis zu vier Prozent erhöhen

  • Transportieren Sie kein unnötiges Gewicht im Kofferraum oder im Innenraum des 

      Fahrzeugs

  • Leere Dachgepäckträger entfernen und Fenster geschlossen halten, besonders bei

      hohen Geschwindigkeiten. Dadurch wird der Luftwiderstand reduziert und der 
Treibstoffverbrauch um bis zu 10 Prozent gesenkt

  • Fahren Sie ruhig und vorausschauend. Plötzliches Beschleunigen und Bremsen erhöht

      den Treibstoffverbrauch

  • Beim Beschleunigen möglichst früh den nächsthöheren Gang wählen. Viele Ford-

      Modelle verfügen beispielsweise über eine Schaltanzeige, um Schaltvorgänge zu     
optimieren

Das norwegische Fahrer-Duo Knut Wilthil und Henrik Borchgrevink ging in einem Ford Ranger mit 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotor noch einen Schritt weiter, um einen inoffiziellen Weltrekord für die weiteste zurückgelegte Fahrstrecke in einem Pickup mit nur einer einzigen Tankfüllung zu knacken. Durch sorgfältige Routenplanung und Massnahmen wie etwa ausschliessliches Bergab-Parken zum Zwecke des Treibstoffsparenden Wiederanfahrens bewältigten die erprobten Vielfahrer eine Gesamtstrecke von 1.616 Kilometer durch Norwegen, Schweden und Finnland mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 60 km/h. Trotz schwieriger Witterungsbedingungen erreichten die beiden während der 30 Stunden dauernden Fahrzeit einen durchschnittlichen Verbrauch von knapp 5,0 l/100 km, eine Verbesserung um 23 Prozent gegenüber dem offiziell angegebenen Verbrauchswert des Fahrzeugs**.

Der brandneue Ford Fiesta wurde Anfang dieses Jahres in Europa auf den Markt gebracht und überzeugt durch einen Treibstoffverbrauch von 3,2 l/100 km (kombiniert)* und CO2-Emissionen von 82 g/km (kombiniert)*. Für alle Motorisierungen des neuen Ford Fiesta ist ein automatisches Start-Stopp-System verfügbar, je nach Ausstattungsvariante serienmässig oder optional auf Wunsch. Darüber hinaus ist der Ford Ranger der meistverkaufte Pickup in Europa. Ford verkaufte europaweit 31.000 Exemplare bis September des laufenden Jahres 2017.

* Treibstoffverbrauch des neuen Ford Fiesta in l/100 km: 6,9 - 3,5 (innerorts), 4,2 - 3,0 (ausserorts), 5,2 - 3,2 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 118 - 82 g/km. CO2-Effizienzklasse: C - A+.

** Treibstoffverbrauch des Ford Ranger in l/100 km: 11,4 - 8,0 (innerorts), 7,3 - 5,7 (ausserorts), 8,8 - 6,6 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 231 - 173 g/km.

1) Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Treibstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Treibstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Treibstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Treibstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Die Ford Motor Company

Die Ford Motor Company, ein weltweiter Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Firmensitz in Dearborn, Michigan (USA), produziert und vertreibt Fahrzeuge der Marken Ford und Lincoln in sechs Kontinenten mit ungefähr 203.000 Mitarbeitern und in 62 Werken weltweit. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören Konstruktion, Fertigung, Marketing, Serviceleistungen und Finanzierung von Autos, LKW, SUV und Elektrofahrzeugen der Marke Ford sowie von Fahrzeugen der Luxusklasse der Marke Lincoln. Gleichzeitig verfolgt der Konzern mit der Sparte Ford Smart Mobility neue Geschäftschancen, um führend in den Bereichen Konnektivität, Mobilität, autonome Fahrzeuge, Kundenservice, Daten und Analytik zu werden. Zusätzlich bietet die Firma Finanzdienstleistungen durch die Ford Motor Credit Company an. Weitere Informationen zur Ford Motor Company und deren weltweiten Produkte finden Sie unter www.corporate.ford.com

Ford of Europe

Ford Europa produziert, vertreibt und serviciert Fahrzeuge der Marke Ford in 50 Märkten und beschäftigt dabei in den eigenen Niederlassungen rund 52.000 Mitarbeiter und weitere 66.000, inkludiert man Joint Ventures und unkonsolidierte Geschäftsbereiche. Neben der Ford Motor Credit Company gehören die Ford Customer Service Division und 24 Werkniederlassungen (16 im Eigenbesitz und 8 Joint Ventures) zu Ford Europa. Die ersten Ford-Fahrzeuge in Europa wurden bereits 1903, dem Gründungsjahr der Ford Motor Company, assembliert und vertrieben. Die Produktion startete 1911.

CO2 Emission