Ford Media Center

Ford ergänzt sein kostenloses Sicherheitstraining um VR-Erfahrung zu mehr Verständnis zwischen Verkehrsteilnehmern

  • Neuer Schwerpunkt: „Share the Road“: kooperatives Verhalten von Auto- und Radfahrenden
  • Kostenloses Sicherheitstraining „Vorfahrt für Deine Zukunft“ dieses Jahr im Oktober
  • Registrierung ab sofort möglich unter www.vorfahrt-fuer-deine-zukunft.de
  • Termine dieses Jahr in Recklinghausen (NRW) und Nohra (Thüringen)
  • Seit Frühjahr 2018 mit dem Qualitätssiegel des DVR

KÖLN, 6. Juni 2018 – Dieses Jahr ergänzt Ford sein kostenloses Sicherheitstraining „Vorfahrt für Deine Zukunft“ um ein weiteres Element, das Ford unlängst unter dem Motto „Share the road“ (www.ford.de/share-the-road) europaweit eingeführt hat. Hintergrund dieser Kampagne ist, dass der Automobilhersteller zu einem besseren Verständnis von Rad- und Autofahrer im Straßenverkehr beitragen möchte. Konkret werden Konfliktsituationen und Unfallursachen aus den unterschiedlichen Perspektiven der jeweiligen Verkehrsteilnehmer beleuchtet.

In praktischen Übungen werden der tote Winkel in verschiedenen Abbiegesituationen sowie Risiken beim Einparken und Aussteigen thematisiert. Dabei kommt eine eigens dafür entwickelte VR-Brille „WheelSwap“ zum Einsatz. Diese ermöglicht Auto- und Radfahrern, die Auswirkungen von Fehlverhalten aus der jeweils anderen Perspektive zu betrachten. In einer kürzlich durchgeführten europaweiten Studie mit 1.200 Teilnehmern zeigten nach dem virtuellen Erlebnis 70 Prozent der „WheelSwap“-Probanden eine größere Empathie gegenüber den jeweils anderen Verkehrsteilnehmern; 91 Prozent gaben an, ihre Gewohnheiten auf der Straße zu überdenken. Nach zwei Wochen hatten 60 Prozent ihr Verhalten gemäß eigenen Angaben tatsächlich verändert.

Im Rahmen des vierstündigen „Vorfahrt für Deine Zukunft“-Programms bleiben die bisherigen Übungen Ablenkung, Übersteuerungskontrolle (Kurveneinfahrt mit angemessener Geschwindigkeit), Gefahrenerkennung/Geschwindigkeitsbewusstsein (Spurwechsel und Notfall-Bremsung), Alkohol- und Drogeneinfluss, Fahrzeugtechnik sowie Fahrerassistenzsysteme weiterhin Bestandteil des Programms.

Ab sofort können sich Interessierte unter www.vorfahrt-fuer-deine-zukunft.de für das kostenlose Fahrtraining anmelden. An vier Terminen jeweils in Recklinghausen/Nordrhein-Westfalen und Nohra/Thüringen stehen den jungen Fahrerinnen und Fahrern jeweils vormittags und nachmittags 80 Plätze zur Verfügung.

Pro Trainingseinheit kümmern sich 14 eigens hierfür ausgebildete Fahrlehrer (3 Frauen und 11 Männer) um die jungen Teilnehmer. Für das Training steht eine Flotte von 15 neuen Ford Fiesta bereit. Teilnehmen kann jeder, der im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis (Klasse B) und mindestens 18 Jahre alt ist.

Donnerstag, 4., und Freitag, 5. Oktober 2018, Recklinghausen

ADAC Fahrsicherheitszentrum Westfalen

Vinckestr. 27

45661 Recklinghausen

Freitag, 12., und Samstag, 13. Oktober 2018, Nohra

ADAC Hessen-Thüringen e.V.

Fahrsicherheitszentrum Thüringen

Gebreitestr. 2

99428 Nohra

In seiner sechsten Auflage startet das kostenlose Sicherheitstraining erstmals mit dem Qualitätssiegel des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR). Neben dem DVR ist auch in diesem Jahr das europaweite Trainernetzwerk Allegium wieder bewährter Partner des Kölner Automobilherstellers.

In Deutschland findet das Programm seit Juni 2013 statt und erreichte bereits über 2.000 junge Fahrer. 541 junge Menschen wurden alleine im Jahr 2017 trainiert.

Detaillierte Information sowie die Möglichkeit der Registrierung gibt es unter:

www.vorfahrt-fuer-deine-zukunft.de.

 

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert.

Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

 

CO2 Emission