Ford Media Center

Wechsel im Aufsichtsrat der Ford-Werke GmbH

  • Stuart Rowley folgt auf Steven Armstrong als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Ford-Werke GmbH
  • Steven Armstrong wechselt zu Ford China

KÖLN, 27. September 2019 – Der Aufsichtsrat der Ford-Werke GmbH hat in seiner heutigen Sitzung Stuart Rowley, Group Vice President Ford Motor Company, and President, Ford of Europe, zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Ford-Werke GmbH mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 bestellt. Er folgt damit auf Steven Armstrong, der als President Changan Ford China nach China wechselt. Armstrong gehörte dem Aufsichtsrat der Ford-Werke GmbH seit Juli 2017 an.

Stuart Rowley ist seit dem 1. Juni 2019 Group Vice President Ford Motor Company, and President, Ford of Europe. Er verantwortet in dieser Position nicht nur das operative Geschäft von Ford in Europa, sondern auch die Umsetzung der europäischen Transformationsstrategie.

Der gebürtige Engländer war zuvor Vice President und Chief Operating Officer, Ford North America und auch in dieser Position verantwortlich für die Neu-Orientierung von Ford in Nordamerika. Rowley bekleidet seit 1990 verschiedene Führungspositionen im Ford Motor Company Konzern, unter anderem in England, Australien oder den USA.

Rowley wurde 1967 geboren, ist verheiratet und hat seinen Dienstsitz bei Ford Europa in Köln.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 46 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

CO2 Emission