Ford Media Center

MEDIA ADVISORY

Alle Pressemeldungen in englischer Sprache finden Sie auf der Ford of Europe Website für Ford Europa oder der  Ford U.S. Media Website für Ford global.

Please visit the Ford of Europe Media Site for Eurowide Press Releases, or the Ford U.S. Media Site for Global Press Releases.

Ford Fiesta WRC Rallye-Auto wird Bestandteil der exklusiven LEGO® Speed Champions-Spielzeugserie
Nicht nur in Köln: Ford unterstützt Karneval in Brasilien
Ford beginnt mit der Auslieferung des Ford GT-Supersportwagens in Europa
Engagiert in 2017: Zweitstärkstes Jahr seit Beginn des Ford Freiwilligen-Programms „Community Involvement“
Ford "Probe fahren für einen guten Zweck" erzielt mehr als 80.000 Euro für gemeinnützige Organisationen
Ford Pkw-Absatz springt um 16 Prozent nach oben und gewinnt weitere Marktanteile hinzu
"Werde Teil unseres Teams von 400 neuen Kfz-Mechatronikern" - Ford unterstützt Handel bei der Suche nach Fachkräften
Ford präsentiert den neuen KA+ inklusive interessanter Crossover-Variante KA+ Active
Chariot Shuttle-Service kommt nach Europa – erste Station ist London
Der Ford GT fährt bei den 24 Stunden von Daytona erneut zum GTLM-Klassensieg
Ford: Acht Performance-Modelle, acht Profi-Rennfahrer: Video zeigt ultimativen Showdown auf der Rennstrecke
Vorjahressieg wiederholt: Sébastien Ogier/Julien Ingrassia gewinnen im Ford Fiesta WRC die Rallye Monte Carlo
Ford richtet Mobility-Aktivitäten neu aus, Integration der Unternehmen Autonomic und TransLoc
Norweger fährt das wohl weltweit erste Ford Focus RS-Taxi
Motiviert bis in die Haarspitzen: Ford Chip Ganassi Racing will GTLM-Sieg beim „Rolex 24 at Daytona“ wiederholen
Ford setzt die Nutzfahrzeug-Erfolgsgeschichte im Geschäftsjahr 2017 fort
Wohlfühl-Studie von Ford: Vergessen Sie Küssen, Fußball und Tanzen – holen Sie sich einen Sportwagen
M-Sport Ford und Weltmeister Sébastien Ogier starten bei Rallye Monte Carlo das Projekt Titelverteidigung
Radrennsport: Team Sky jetzt auch mit Ford Mondeo ST-Line und mit Ford Tourneo Custom
Typisch kölsch: Dreigestirn fährt wieder Ford